Als ER im Jahre 1947 geboren wurde, konnte niemand wissen, was sein Leben für ihn bereithielt, der 2. Weltkrieg war ja gerade erst vorbei! Was gab es damals alles schon! Was gab es damals alles nicht? ER war kein verträumter Zeitgenosse, nein, ein arbeitsames Leben lag vor ihm. Das Buch erzählt von Veränderungen, der rote Faden in seinem Leben.

Peter, der Autor erzählt von seiner Arbeit, der Liebe zu Anouk, seiner Frau und zu seinem Sohn Moritz. Wir gewinnen Einblicke in das Miteinander von Eltern, Großeltern und Kindern, in glückliche Entwicklungen, erfahren Dinge über Grönland, Lanzarote, die Toskana, die USA, Namibia und lernen einen afrikanischen Jungen kennen, der Benny heißt.

Daniele de Lucca, der Besitzer des Landgutes Podere Arca in der Toskana verliebt sich unsterblich in eine jüngere Argentinierin, und übernimmt ihr väterliches Weingut in Mendoza. Lorenzo, sein Sohn, führt mit seiner Frau Allegra und einem mallorquinischen Weinfachmann, das italienische Weingut zu neuen Höhen …

Der Roman verknüpft gekonnt, die neu entdeckte Reiselust der 60er Jahre mit der Geschichte einer großen Liebe zwischen Sabine, der Tochter eines Apfelbauern aus dem Alten Land, und dem Architekturstudenten Marco Lombardo aus Cattolica/Rimini. Bei der Beschaffung der Hochzeitspapiere entdeckt Sabine ein lang gehütetes Familiengeheimnis …

Zwei Freunde begeben sich auf eine Reise durch die Wüste Mauretaniens, und erleben faszinierende Landschaften mit wundervollen Menschen, die ihnen den Zauber und die Weite ihres Landes näher bringen. Werden die Sehnsüchte von Andreas und Niklas gestillt …?

Das 4-Freunde Kochbuch:

In diesem Buch finden Sie erprobte und aus allen, uns bekannten Büchern, geklaute Rezepte! Wir geben gerne zu, dem einen oder anderen Starkoch (öchin) über die Schulter geschaut und dabei klitzekleine Veränderungen vorgenommen zu haben! Sollte das eine oder andere Gericht nicht schmecken, kann das an Ihnen oder uns liegen – jedenfalls wir hatten viel Spaß beim Einkaufen, Vorbereiten, Kochen und beim Verfassen dieses Buches! Dass dabei manches Glas Wein geleert wurde und Rezepte gegebenenfalls verfälscht wurden, ist durchaus möglich …!

Die Autoren:
Anja Collmer ● Axel Collmer ● Uta Bewernick ● Rolf Orfgen

Das Paradies ist überwältigend und schön. Kennt man im Paradies Gott, Jesus, Allah, Mohammed, Jehova, Mose, Bahá ullah, Ajatollahs, Zeus und alle anderen Götter überhaupt? Wo ist Maria? Steht Petrus wirklich am Himmelstor? Können Menschen mit Tieren und Pflanzen reden? Dieses Buch nimmt die Angst vor dem Tod …

Diese Familiensaga beschreibt die Geschichte von weltoffenen, über Grenzen hinweg verbundenen Familien, die in den 70er-Jahren mit einer jungen Liebe beginnt. Anne wurde gestern 70 Jahre alt. Sie blickt zurück auf ihr ereignisreiches Leben. Vater Christian, ein vermögender hanseatischer Unternehmer zieht Anne, nach dem frühen Tod seiner geliebten Frau, alleine groß. Anne begegnet ihrer großen und einzigen Liebe, dem fünf Jahre jüngeren Polo-Spieler Samuele. Ihre Hochzeit feiern sie in New York. Sie führen ein offenes Haus mit ihren Kindern und Freunden …

Das Gestern lernen wir kennen, was wird Morgen sein?

Dieses Buch beschäftigt sich mit der Menschlichkeit.

Leben wir Selbstbestimmt?
Dürfen wir Selbstbestimmt sterben?
Ist es uns erlaubt, Würdevoll zu sterben?

Entsprechen die Gesetze und Regelungen zur Sterbehilfe den Wünschen der Menschen in Deutschland? Werden Patientenverfügungen überhaupt befolgt? Meistens geschieht der freiwillige Tod gewaltsam, das kann geändert werden, wenn die Politiker es nur wollen! Es geht nicht um Selbsttötung, es geht um Erlösung! Das Ziel sollte die Änderung des Artikels 1 des Grundgesetzes sein:

Die Würde des Menschen ist, auch in seinem Recht auf einen freiwillig gewünschten Tod, unantastbar.

rolf g. orfgen

autor – maler – bilder – bücher

Was ist das, die Zeit?
Wie wichtig ist Zeit für Dich?
Es gibt Diebe, die nicht bestraft werden und einem doch das Kostbarste stehlen: die Zeit …

Piet lebt allein in einem Leuchtturm und berichtet von dem gemeinsamen Leben mit seinem Zwillingsbruder Eike.


Die Geschichte lässt uns in die Besonderheiten der Zwillingsseelen schauen und macht uns Mut, auch nach den schlimmsten Schicksalsschlägen wieder nach vorne zu schauen …

Da Essen Leib und Seele zusammenhält, erfahren wir ganz nebenbei ein paar köstliche Rezepte …

Ein schönes Buch, mit leichter Hand erzählt!

Ein kleines Märchenbuch über Abenteuer zweier Freunde, die sich gerne mögen ...

Matteo Neris Leben scheint perfekt.

Wer liebt es nicht, auf der Spanischen Treppe in Rom, der Scalinata di Trinitá dei Monti, zu sitzen und auf das Treiben dieser lebendigen, herrlichen Stadt zu schauen?Diesen Ort lieben auch der junge Rechtsanwalt Matteo Neri und Maria, seine attraktive Frau.

Hier nimmt alles seinen Anfang.

Unverschuldet gerät Matteo Neri in einen Strudel unerwarteter, schrecklicher Ereignisse, die ihn tief in den Sumpf mafiöser Machenschaften der Wirtschaft und der hohen Politik führen. Sein Glaube an die Sinnhaftigkeit seines Tuns wird schwer erschüttert.

Die Ereignisse nehmen ihren Lauf …

Das Leben ist voller Überraschungen, wenn man ohne Erwartungen den Augenblick lebt.

Das Schicksal ist im Spiel, als sich Helena und Henry im besten Alter im Opera House in Sydney begegnen.

Helena, eine engagierte unverheiratete Hamburger Galeristin, folgt dem Drängen einer Freundin und macht endlich Urlaub in Australien.

Henry, ein erfolgreicher römischer Architekt, hat sich selbst ein Sabbatical-Halbjahr verordnet und reist erstmalig allein, auch um neue Inspirationen zu bekommen.

Die miteinander verbrachte Zeit lässt viel Raum für Geschichten aus dem jeweils gelebten Leben.

Gleichzeitig wächst in ihnen eine große Liebe und eine tiefe Sehnsucht nach einer neuen, gemeinsamen Zukunft.

Wird sich die gegenseitige Begeisterung auch im Alltag bewähren?

Edoardo Greco erfüllt sich nach zwanzig Jahren den
Wunsch, als Archäologe in seiner alten Heimat, die er als
12-Jähriger verlassen musste, die Nuraghen Sardiniens zu
erforschen.

Glückliche Kindheitserinnerungen werden wach, als er
unter nicht ganz alltäglichen Umständen seine frühere
Mitschülerin Viola Ferrari in einer Hafenstadt Sardiniens
entdeckt. Schon in der gemeinsamen Schulzeit in Castelsardo waren die zwei unzertrennlich und verbrachten
viel Zeit miteinander.

Behutsam nehmen sie den Kontakt wieder auf, der durch den Umzug Edoardos nach Rom unterbrochen wurde. Die
neu aufkeimende Freundschaft hat noch einige Prüfungen zu bestehen …

In den ersten Jahren ihres aufblühenden Lebens lernen sich Pepita und Juan auf Mallorca kennen. Ihre junge Liebe endet gezwungenermaßen nach der Geburt des gemeinsamen Sohnes Rafael.

Der moralische, strenge Einfluss der katholischen Kirche und die bäuerlich-konservative Einstellung der Eltern führen zur Vertreibung Juans.

Er landet auf Umwegen in Argentinien. Um zu überleben, nimmt er alle möglichen Arbeiten an, auch als Komparse in verschiedenen Filmen. Er lebt die freie argentinische Lebensart. Eines Tages lernt er beim Tangotanz Jésica kennen. Nach einiger Zeit des Kennenlernens lädt sie ihn in die Weiten der argentinischen Pampa ein, wo ihre Eltern eine große Hacienda besitzen.

Pepita ergibt sich dem Druck der Familie und heiratet den von den Eltern gewünschten Mann. Ein Jahr später stirbt der kleine Rafael an einer unheilbaren Krankheit.

Fünfzig Jahre später kommt Juan als vermögender Mann nach Mallorca zurück, in der Absicht, zu Ehren seines verstorbenen Sohnes eine Fundación zu gründen. Er möchte Kindern, denen die Sonnenseite des Lebens nicht vergönnt ist, einen besseren Start ins Leben ermöglichen.

Der Blick auf einen prachtvollen Jacarandabaum verändert nicht nur Juans Leben, auch lernt er den Zauber und die Schönheiten der Insel erneut kennen …

In einem wunderschönen Haus im Gründerzeitviertel Bonns leben neun Menschen in sechs Wohnungen zur Miete.

In verschiedenen Kapiteln erfahren wir einiges aus ihrem Leben.

Unterschiedliche Menschen, vom Rentner bis zur Dragqueen, haben hier ihren Platz gefunden und leben in einer Hausgemeinschaft, ohne die Nachbarn wirklich zu kennen.

Aber das ändert sich nach einem Anschlag von Menschen mit rechtsnationaler Gesinnung. 

Nun begegnet man sich erstmalig wirklich und ist sich einig: Es muss etwas geschehen …